Säure- und Reinigungsschäden

Unter Säure- und Reinigungsschäden versteht man verschiedene Reaktionen am Stein, verursacht durch zu saure (ph-Wert) Reinigungsmittel.  Unterschiedliche Steinsorten reagieren auch unterschiedlich.

 

Newton’sche Ringe

Newton’sche Ringe (sieht aus wie Öl auf Wasser) sind in erster Linie ein Rosten der manganhaltigen Stoffe, die zur Farbgebung des Steins notwendig sind.





Eine rückstandslose Entfernung ist mit unserem Produkt Timox-Spezial oder Lilosan in Verbindung mit unseren speziellen Mikrofasertüchern auch noch Jahre nach ihrer Entstehung gewährleistet.

 

Salzausblühungen

Salzausblühungen sind meistens die Chloride (Salze) aus den Reinigungsmitteln wie zum Beispiel Salzsäure. Man erkennt diese am salzigen Geschmack, sie lassen sich mit dem Finger verschmieren und sind wasserlöslich.




Die Fassade mehrmals Trocken abfegen und mit einem sauberen, feuchten Mikrofasertuch abwischen und immer wieder ausspülen. Sollte das Problem weiterhin vorhanden sein, dann rufen Sie uns an.

 

„Silbershining“

„Silbershining“ ist eine metallische Ausblühung, welche noch nicht vollkommen erforscht ist. Jedoch tritt dies nach einer Behandlung mit einem Reinigungsmittel unter dem ph-Wert 1,5 auf.


Dieses Vorkommen kann mit unserem Timox-Spezial entfernt werden.

 

Vanadin-Ausblühungen

Vanadin-Ausblühungen sind eine Oxidation der Vanadinanteile von meist weißen und gelben Klinker und Ziegel.




Die Vanadinausblühung ist mit unseren speziellen Vanadinentferner möglich. Dieser wird mit unseren Mikrofasertüchern aufgetragen.

 

Hinweise für einen Reinigungsschaden

Hinweise für einen Reinigungsschaden sind, wenn Gegenstände aus Metall und Edelstahl zu Rosten beginnen.